September 24, 2021 Restaurant Berlin

Wo kommt das Foto bei der Bewerbung hin?

Sie haben Ihren Traumjob gefunden, befassen sich nun mit Ihrer Bewerbung und sind am grübeln, wo Sie Ihr Bewerbungsfoto am besten platzieren? In diesem Beitrag erfahren Sie, wo das Foto in der Bewerbung hinkommt, welche Alternativen es gibt und wie Sie es bestenfalls befestigen.

Wieso ein Foto für die Bewerbung?

Obwohl das Bewerbungsfoto heutzutage keine Pflicht mehr ist, erscheint es vielen Arbeitgebern als wünschenswert und bietet dem Bewerber als auch dem Arbeitgeber einen gewissen Vorteil. Liegt der Bewerbung ein Foto bei, können sich die Personaler während dem Lesen der Bewerbung ein besseres Bild von der Person machen, da Sie ein Gesicht zu den Daten haben. Die Bewerbung wirkt mit einem guten Foto um einiges persönlicher und kann den positiven Eindruck immens verstärken. Eignet sich vor allem für berufe mit viel Kundenkontakt!
Hier finden Sie mehr zu der Frage „Bewerbung mit oder ohne Foto?„.

Wo kommt das Foto bei der Bewerbung hin? In den Lebenslauf?

Einige Unternehmen wünschen sich explizit, dass das Bewerbungsfoto bei den persönlichen Daten – Anschrift und Kontaktdaten – untergebracht wird. Eine extra Seite für die persönlichen Daten ist heute aber keine Pflicht. Stattdessen kann man das Bewerbungsfoto bei dem Lebenslauf unterbringen, wo es vor der Freistellung, ob man nun ein Foto verwendet oder nicht, standardmäßig platziert wurde. Da der Lebenslauf der Teil der Bewerbung ist, der meistens aufbewahrt und weitergegeben wird, bietet die Platzierung im Lebenslauf einen großen Vorteil. Ist das Bewerbungsfoto im Lebenslauf befestigt, kann es jeder sehen, der die Unterlagen nach dem Personaler in die Hand bekommt. Im Normalfall sollte das Foto im Lebenslauf nicht größer als ein Passbild sein (Richtwert: 4,5x6cm) und ein Portrait im Hochformat abbilden.

Wann eignet sich die Platzierung des Bewerbungsfoto im Lebenslauf?

  • Wenn Sie sich um einen Mini- oder Aushilfsjob bewerben
  • Bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsberuf (beispielsweise im Handwerk oder in der Industrie)
  • Wenn Sie sich um einen Job bewerben, wo Sie sich nicht zwingend präsentieren müssen

Als Alternative, wo Sie das Foto bei der Bewerbung unterbringen können, ist das Deckblatt. Das eignet sich besonders gut bei einer Bewerbung um einen Job, wo Sie selbst auch im Fokus stehen.

Das Bewerbungsfoto auf das Deckblatt?

Sie wollen mit Ihrer Bewerbungsmappe schon auf den ersten Blick großes Eindruck hinterlassen? Fügen Sie Ihrer Bewerbung ein eindrucksvolles Deckblatt hinzu und Ihre Bewerbung sticht dem Personaler sofort ins Auge. Dem Personaler bleibt aber nicht nur Ihre Bewerbung im Gedächtnis, er hat nun auch sofort einen bildlichen Eindruck von Ihnen und kann sich Ihre Person besser vorstellen. Außerdem wirkt Ihre Bewerbung mit nur einem modernen Foto oben drauf gleich viel persönlicher und kann Ihnen darüber hinaus bei bestimmten Berufen zum Vorstellungsgespräch verhelfen.

Wann ist das Bewerbungsfoto auf dem Deckblatt sinnvoll?

  • Wenn Sie sich um eine Führungsposition bewerben
  • Bei einer Bewerbung um einen Job mit ständigen Kundenkontakt
  • Wenn Sie sich um einen Job bewerben, wo öffentliches Auftreten wichtig ist

Sollten Sie sich für diese Option entscheiden, wählen Sie am besten ein Portraitfoto in einem modernen Querformat. Um den positiven Eindruck zu erhöhen, sollten Sie sich überlegen, einen professionellen Fotografen zu besuchen. Die Kombination aus einem guten Hintergrund, einem passenden Outfit und jemanden, der weiß, worauf es ankommt, verspricht gewinnversprechende Ergebnisse.

Wie und wo befestigt man das Foto bei der Bewerbung am besten?

Das Bewerbungsfoto richtig zu befestigen sollte nicht unterschätzt werden. Wenn Sie Ihre Bewerbung nicht per Mail, sondern per Post verschicken, kleben Sie das Foto mit einem guten Klebestift an die Position Ihrer Wahl. Entweder auf das Deckblatt, oder rechts beziehungsweise links oben in die Ecke des Lebenslaufes. Das Foto in der Bewerbung mit einer Büroklammer zu befestigen ist nicht empfehlenswert, da es beim Transport verrutschen oder bei der Weitergabe der Unterlagen verloren gehen kann. Zudem stört es beim kopieren Ihrer Unterlagen.
Sollten Sie sich digital bewerben, gestaltet sich die Sache schon einfacher. Sie können Ihr Bewerbungsfoto ganz einfach als Bilddatei auf die Bewerbung einfügen oder es in der Mail als JPG-Datei in den Anhang zu dem Rest Ihrer Bewerbung packen. In diesem Fall sollten Sie bei der Fotodatei auf die richtige Benennung achten: „Vorname_Nachname.jpg“. Zu empfehlen ist diese Variante aber nicht.

Auf pata-negra-berlin.de finden Sie wissenswerte Informationen über beispielsweise die schönsten Restaurants in Berlin oder die besten veganen Restaurants in Berlin.

Related Posts
Comments
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.